Zwang zum Langsamen
Zwang zum Langsamen

Wer bestellt welche Surfgeschwindigkeit fürs Internet? Das wollte das Vergleichsportal Check24 wissen und hat die Tarifbestellungen seiner Kundinnen analysiert – hier die Ergebnisse: Vorne liegen Hamburg, Bremen und Berlin. Dortige Kunden kaufen die schnellsten Tarife. Deutlich niedrigere Geschwindigkeiten bestellen diejenigen in Brandenburg, Thüringen und Sachsen-Anhalt.

Die Differenz bei der Surfgeschwindigkeit zwischen Städten und ländlichen Regionen ist besonders groß in Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Die geringsten Unterschiede gibt es in Bayern und Baden-Württemberg.

Erwin Biebrich
Erwin Biebrich

Natürlich kann man nur kaufen, was angeboten wird. Das weiß auch der Geschäftsführer vom Vergleichsportal Erwin Biebrich:

„In Metropolen ist der Breitbandausbau am weitesten vorangeschritten.“

An vielen Adressen in Großstädten sei inzwischen Highspeed-Internet mit bis zu 500 MBit/s verfügbar. Auf dem Land gehe der Ausbau von schnellem Internet dagegen eher schleppend voran.

Wir weisen zum Schluss noch gerne auf ein Eigenlob von Check24 hin. Wer nämlich Geld sparen wolle, möge vor Tarifkauf Vergleichsportale zu Rate ziehen. Mehr als 350 Euro ließen sich durch sie einsparen. Das ergab eine repräsentative Studie der WIK-Consult. Diese Studie wurde von Check24 in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse beruhen auf einer Online-Umfrage, bei der 2045 Personen zwei Tage im Juli 2017 mitmachten.

(Erstellt ohne Zweitquelle)

Mehr zum Thema Forschung & Technik: Briefe 5.0